Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Liberté, Égalité, Parité? – Diskussionsveranstaltung zum Parité-Gesetz

Termin

Datum:
20. Februar
Zeit:
19:30 bis 22:00

Veranstaltungsort

Jugendherberge Oldenburg
Straßburger Str. 6
26123 Oldenburg
NiedersachsenDeutschland
Telefon:
0441 87135
Website:
https://www.jugendherberge.de/jugendherbergen/oldenburg-770/portraet/

Veranstalter

SPD-Bezirk Weser-Ems

Die SPD hat seit ihrer Gründung viel für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern in unserer Gesellschaft getan: angefangen vom Frauenwahlrecht bis hin zur rechtlichen Gleichstellung. Die tatsächliche Gleichstellung ist aber immer noch nicht erreicht – nicht in der Gesellschaft, nicht in unserer Partei und auch noch 100 Jahre nach Einführung des aktiven und passiven Wahlrechtes von Frauen lautet die nüchterne Bilanz: im niedersächsischen Landtag und im Bundestag ist der Frauenanteil rückläufig!

Seit der Landtagswahl 2017 sind nur noch 27 Prozent der Abgeordneten Frauen (bis 2017: 31,4%). Im Bundestag liegt der Anteil seit 2017 nur noch bei 30,7% (bis 2017: 36,5%). In den Kommunalparlamenten liegt der Frauenanteil noch deutlich niedriger und der Anteil der Landrätinnen und Bürgermeisterinnen liegt bundesweit sogar nur bei 10%.

Ohne ein Parité-Gesetz wird es nicht gelingen, dass Frauen und Männer in gleichem Maß in den Parlamenten vertreten sind. Mit der Professorin Dr. Silke Laskowski wollen wir diese Möglichkeiten eines Parité-Gesetzes für Niedersachsen diskutieren und zu einer Position der SPD Weser-Ems finden!

 

Dazu laden wir herzlich zu einem Austausch mit folgendem Programm ein:

    • Eröffnung und Begrüßung
      • Hanne Modder, SPD-Bezirks- und Fraktionsvorsitzende
    • Inputreferat Paritè
      • Prof. Dr. Silke Laskowski, Universität Kassel
    • Vorstellung der drei Modelle durch AG des SPD-Landesverbandes
      • Hanna Naber, MdL
    • Statements der Podiumsteilnehmerinnen
      • Klara Geywitz, ehem. MdL Brandenburg, Stv. SPD-Parteivorsitzende (angefragt)
      • Sophia Ulferts-Dirksen, (ASF-Bezirksvorsitzende)

anschl. Aussprache und Diskussion

    • Schlusswort

 

Über Ihre Teilnahme freuen wir uns!