Tamer Yüksel vor der HafenCity in Stade

Tamer Yüksel

Kandidat für den Rat der Hansestadt Stade

Wahlbereich I - Listenplatz 5

Bild: Tamer Yüksel

Ich bin in Stade geboren und am Fischmarkt aufgewachsen. Mit meiner Ausbildung bei Airbus in Stade bin ich auch schon direkt in die Gewerkschaft eingetreten.

Nach der Lehre habe ich mich aktiv für die gewerkschaftliche Betriebspolitik eingesetzt und wurde zum Vertrauensmann gewählt. Und so hatte ich die ersten Berührungspunkte mit dem Betriebsrat. Ich merkte schnell, dass es mir wichtig ist, nicht nur mitzureden, sondern auch mitzuwirken und zu gestalten. So kam ich zu dem Entschluss mich zum Betriebsrat aufstellen zu lassen.

Seit nun 15 Jahren bin ich Mitglied des Betriebsrates und seit 2019 Betriebsratsvorsitzender. Zusätzlich engagiere ich mich ehrenamtlich unter anderem in Vereinen sowie in der Industrie- und Handelskammer Stade.

Nachhaltigkeit und Innovation

Insbesondere sind mir die Themen Nachhaltigkeit und Innovation ans Herz gewachsen. Nachhaltigkeit ist mehr als nur ein umweltschonender Lebensstil. Sie bildet die Existenzgrundlage in allen Lebensbereichen.

Längst ist im Alltag zu beobachten, dass wir als Gesellschaft dazu berufen sind, für alternative Mobilitätsformen, eine nachhaltige Gestaltung vom bezahlbaren Wohnraum und eine innovative Ausrichtung unserer industriellen Produktion einzustehen. Mittels neuster Basistechnologien wie der Digitalisierung und der Wasserstoffstrategie kann Stade optimale Voraussetzungen für eine attraktive Entwicklung schaffen.

Neue Perspektiven

Einmal mehr hat uns die Pandemie verdeutlicht, dass Ökonomie, Ökologie und Soziales nicht unbedingt miteinander im Einklang stehen. Dies merke ich insbesondere bei meiner Arbeit für die Gewerkschaft als auch im Betriebsrat.

Die Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Umwelt bedarf einer harmonischen Gestaltung. Unter anderem sollten das Betreuungsangebot, die Infrastruktur und die Freizeitmöglichkeiten im Sinne unserer Bürgerinnen und Bürger verbessert werden.

Motivation

Heute stellt sich die Gesellschaft eben diesen zentralen Themen in einem immer komplexer werdenden Umfeld. Es liegt in unserer Verantwortung, nicht nur unsere Zukunft zu gestalten, sondern diese auch für die nächsten Generationen zu schützen.

Und genau deshalb kandidiere ich für den Stadtrat, denn einer meiner persönlichen Grundsätze ist es, mich für meine Mitmenschen und unsere gesellschaftlichen Belange einzusetzen. Lasst uns gemeinsam in einen Dialog treten, damit ich mich für Euch stark machen kann.

 

Tamer im Entweder-Oder?! Interview

  • Auto oder Fahrrad?

Beides steht unterm Carport. Leider benutze ich ständig das Auto. Ich habe mir vorgenommen mein Fahrrad viel öfter zu benutzen sowohl für die Arbeit als auch für die kurzen Einkäufe. Denn die Ausrede das Wetter sei schlecht zählt nicht…denn es gibt kein schlechtes Wetter sondern nur schlechte Kleidung.

  • Fußball spielen oder Fussball schauen?

Definitiv Fußball spielen. Ich bin in drei Mannschaften aktiv. Dabei geht es mir nicht nur um die sportliche Herausforderung sondern vor allem um die sozialen Kontakte auf und neben dem Spielfeld.

  • Fitnesscenter oder Outdoor?

Auch wenn ich jahrelang Mitglied in einem Fitnesscenter bin, gibt es nichts schöneres den Sport an der frischen Luft auszuüben. Es ist das Gefühl von Freiheit. Leider fehlen dafür aus meiner Sicht hier im Umfeld die alternativen Möglichkeiten für Outdoor Aktivitäten. Daran möchte ich was ändern.