Oliver Kellmer, Porträt, SPD Stade

Oliver Kellmer, Ratsmitglied

Bild: Oliver Kellmer

Ich bin 44 Jahre alt, seit 24 Jahren Sozialdemokrat und seit 10 Jahren Mitglied des Stader Stadtrats.

Was mich antreibt

Demokratie mitgestalten, hier vor Ort, das ist mir wichtig. Sich auch für die einzusetzen, die sonst keine große Lobby haben. Kenntnisreich nachfragen, konstruktiv und pragmatisch mitarbeiten, aber unabhängig und nur der Sache verpflichtet bleiben.

Freiheit braucht den Mut, zu sagen, was ist. Das gilt für die Sozialdemokratie seit fast 160 Jahren und das gilt auch für mich. Heute ist es einfach, eine Meinung schnell zu fassen und kurz posten. Das hilft aber bei den Problemen, vor denen wir stehen, nicht weiter.

Wir müssen als Kommune mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen und im rechtlichen Rahmen daran mitwirken, unsere Gesellschaft im Allgemeinen und hier vor Ort im Besonderen lebenswert zu erhalten.

Große Veränderungen werden in den kommenden Jahren auf unsere Gesellschaft zukommen, die wir aktiv mitgestalten müssen. Hierzu gehören für mich insbesondere die Zukunftschancen in der Bildung für die kommende Generation, die Digitalisierung in allen kommunalen Bereichen und der Umbau Stades in eine nachhaltige Kommune.

 

Oliver im Entweder-Oder?! Interview

  • Schlager oder Rock?

Rock. Und Country. Elvis, Meat Loaf und Jonny Cash. Gerne auch etwas lauter.

  • Süßes oder salziges Popcorn?

Salziges. War immer schon so und da bin ich mir mit meiner Frau auch sehr einig.

  • Mallorca oder Krautsand?

Dann Gardasee. Hauptsache Italien.

  • Telefonieren oder Videokonferenz?

Ganz klar Videokonferenz. Das wird bleiben.

  • Elbfähre oder S-Bahn?

Ganz klar Elbfähre. Es gibt nicht viel, was ich schlimmer finde als die S-Bahn.