Wir wünschen Euch – trotz allem – schöne Ostertage!

Bild: Innviertlerin auf Pixabay

Ostern steht vor der Tür. Ein Ostern, das anders wird, als wir es alle gewohnt sind.

Hinter uns liegen Wochen mit vielem Neuen.

Und es ist auch noch lange nicht klar, wie lange wir noch mit Einschränkungen unseres gewohnten Lebens leben müssen. Da ist es vollkommen nachvollziehbar, wenn so manche nicht die „Chancen der Krise“ sehen können, sondern sich Sorgen machen, um ihre Arbeit, ihr Einkommen oder gar um liebe Menschen, die einer der Risikogruppen angehören. Menschen trauern auch bereits um Verstorbene. Wie sollen die das Positive sehen? Ihnen allen gilt unsere Solidarität jetzt ganz besonders.

Dennoch werden die meisten von uns sich jetzt auf ein paar freie Tage freuen können. Ohne Home Office. Bei frühlingshaftem Wetter. Lasst uns diese Zeit nutzen. Kraft tanken. Aber lasst uns auch die nicht vergessen, die an diesen Tagen nicht frei haben, sondern das Land auch über die Feiertage am Laufen halten: in den Krankenhäusern, bei der Polizei und Feuerwehr, in den Pflegeheimen, bei den Verkehrsbetrieben und Energieversorgern und und und…

Und lasst uns nach Corona bitte auch nicht vergessen, dass man von Applaus und Dankeschön nicht leben kann. Es gibt viel zu tun, packen wir es gemeinsam an – aber erst nach dem langen Wochenende!

Passt auf Euch auf! Bleibt gesund! Und habt schöne Ostertage!